Die Sozialisten sind in Schweden seit vielen Jahrzehnten die politisch stärkste Kraft. Von den rechten Schwedendemokraten wurden sie jetzt erstmals in einer vom Aftonbladet veröffentlichten Umfrage links liegen gelassen.

Die Schwedendemokraten führen demnach mit 24 Prozent den ersten Platz an, die Sozialdemokraten kommen nur mehr auf 22 Prozent.

Wenig überraschend für Patrioten

Im vergangen Jahr kamen bei der schwedischen Reichtstagswahl die Sozialdemokraten auf 28,4 Prozent – ihr historisch schlechtestes Ergebnis. Die Schwedendemokraten erreichten mit 17,6 Prozent ihren bisherigen Spitzenwert bei einer Wahl.

Bürgerkriegsähnliche Zustände sorgen für Aufschwung

Angesichts der zunehmenden Bandenkriminalität und den bürgerkriegsähnlichen Zuständen scheint sich diese Entwicklung weiter fortzusetzen. Der Vorsitzende der Schwedendemokraten, Jimmie Åkesson, teilte dem Fernsehnachrichtennetzwerk RT Deutsch mit: „Ich habe lange argumentiert, dass wir früher oder später die größte Partei sein werden. Wir haben konstruktiv über Bandenkriminalität gesprochen, eskalierende Unsicherheit und die Einwanderungspolitik, welche über die Jahre nicht funktioniert hat.“