Eine präzise Erhebung von Krankengeschichten und Diagnosen ist an sich ein wichtiger Bestandteil einer modernen Behandlung. In den USA stellt die Gesundheitsbehörde CDC das Datenbank-Abfragesystem namens „WONDER“ offen zur Verfügung. Darin erfährt man Details über die bisherigen Nebenwirkungen bei der Covid-19 Impfung in den USA – allerdings sind die Daten mit Vorsicht zu genießen.

Mit Stand vom 17.1.2021 listet das WONDER-System, genauer das System zur Meldung von Vorkommnissen in Zusammenhang mit Impfungen (VAERS) Nebenwirkungen der Covid-19 Impfung bei insgesamt 6.741 Patienten auf. Bei 55 davon war die protokollierte Nebenwirkung der Tod.

Werbung

Doch auch andere Details sind interessant. Bei 96 Patienten soll es zu lebensbedrohlichen Zuständen gekommen sein. 24 hätten in Hinkunft mit einer permanenten Behinderung zu leben. Ins Krankenhaus mussten nach der Impfung 225 Patienten. Bei drei Patienten wurde „Geburtsdefekte“ als Diagnose ausgewählt. Natürlich sind die Daten anonymisiert und man kann die Fälle nicht im Detail betrachten.

Allerdings ist auch diese „Anleitung“ des Systems zu berücksichtigen: „Submitting a report to VAERS does not mean that healthcare personnel or the vaccine caused or contributed to the adverse event (possible side effect).“ Was so viel bedeutet wie bei allen anderen Berichten über zeitnahe Todesfälle nach der Impfung: Ein Zusammenhang ist möglich, aber nicht unbedingt bewiesen, es können auch andere Gründe vorliegen.

Reportsystem nicht verpflichtend und lückenhaft

In den USA wurden allerdings laut New York Times bereits 10,6 Millionen Menschen geimpft. Die Zahl der im VAERS System dokumentierten Nebenwirkungen wären gemessen an diesen Zahlen äußerst gering. Allerdings ist das VAERS System leider nicht sehr aussagekräftig, denn ein Eintrag ist freiwillig und kann im Prinzip von jedermann eingereicht werden. Es ist davon auszugehen, dass aufgrund der Freiwilligkeit zahlreiche Eintragungen fehlen.

Offizielle Zahlen zu anaphylaktischen Nebenwirkungen

NBC News veröffentlichte vor etwa einer Woche Zahlen zu schweren allergischen Reaktionen in Folge der Impfung. Diese zählen zu den gefürchtetsten möglichen Nebenwirkungen und können auch lebensbedrohlich sein. Für den Bericht wurden 1,9 Millionen Impfprotokolle ausgewertet. Dabei ergab sich, dass unter einer Million Impfungen 11,1 Fälle von schweren allergischen Reaktionen auftraten. Allerdings rät die CDC all jenen von weiteren Impfungen ab, die nach der ersten Impfdosis eine allergische Reaktion aufwiesen. Insgesamt wurden 21 Fälle mit schweren allergischen Reaktionen, weitere 83 Fälle mit leichten Reaktionen dokumentiert. Auch NBC berief sich auf das VAERS-System, welches am 6. Jänner erst 4.393 Fälle mit Nebenwirkungen beinhaltete.

Corona-Crash 2021 Wochenblick-Spezialmagazin
Werbung

Folgen Sie uns auch auf Telegram, um weiter die aktuellen Meldungen von Wochenblick zu erhalten!

+++ WOCHENBLICK sagt NEIN zur BEZAHL-SCHRANKE +++
Information ist heute unverzichtbar wichtig. Der Wochenblick stellt deshalb ab sofort alle exklusiven Inhalte und Reportagen in voller Länge und ohne Zusatzkosten für seine Leser im Internet zur Verfügung. Während Mainstream-Medien verzweifelt um Abos werben, wollen wir nur eines: Ihnen ehrlich und rasch alle Informationen liefern, die Sie in dieser fordernden Zeit brauchen! Sichern Sie zusätzlich unser Print-Abo und unterstützen Sie uns: Die Wochenzeitung erscheint 48x jährlich!