Nun hat es auch Akkordeonweltmeister Hannes Usner aus Steyr erwischt. Jetzt ist auch er total infiziert – vom Oberkrainer-Sound. Das Gegenmittel: Er gründet eine eigene Musikgruppe unter seinem Namen, das „Oberkrainer Ensemble Hannes Usner“, das jetzt loslegen wird.

Ein Beitrag von Leo Walch

Werbung

Musikantenstammtisch am 18. Mai

Hannes Usner ist ein musikalisches Talent, mit dem er erstmals vor 20 Jahren aufhorchen ließ. Die meisterliche Beherrschung seines Akkordeons verdankt er seinen Lehrmeistern: Den Professoren an der Linzer Bruckner-Universität und dem legendären Musiker und Komponisten Werner Brüggemann (†).

Viele Musikgruppen rissen sich um den talentierten Harmonikavirtuosen Usner, der selbst aber ein großer Fan von Slavko Avsenik (†) ist, dem Erfinder der Oberkrainer-Musik. Nun will Hannes dessen Werk fortsetzen und hat sich zu diesem Zweck mit Musikern aus Slowenien zusammengetan.

Mit im neuen Ensemble ist auch Usner-Sohn Michael als Gitarrist. Der ist auch bei meinem Musikantenstammtisch am 18. Mai im Linzer Union-Gasthaus dabei.

migration multikulti magazin