Eine Aussage von Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei einer Diskussionsveranstaltung vor wenigen Tagen im Haus der Europäischen Union in Wien sorgt seit gestern in den sozialen Netzwerken für viel Empörung.

„Jede Frau kann ein Kopftuch tragen. Und wenn das so weitergeht und damit bin ich schon bei der nächsten Frage bei der tatsächlich um sich greifenden Islamophobie wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun“, betonte der Bundespräsident.

„Nicht mein Präsident!“

Nachdem der ORF gestern den Ausschnitt aus der Diskussion bei der Sendung „Report“ ausstrahlte, ließ der Shitstorm nicht lange auf sich warten. Zahlreiche Nutzer im Netz äußerten mit Unmut: „Nicht mein Präsident!“ und kommentierten seine Aussagen kritisch. Viele Österreicher sind offensichtlich empört über die Geisteshaltung ihres Bundespräsidenten.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!