Ja ist denn heut‘ schon Weihnachten? Diesen Satz, vor Jahren bekannt gemacht durch den „Fußballkaiser“ Franz Beckenbauer in einem TV-Spot, werden sich jetzt ebenfalls viele Welser verwundert angesichts der überaus freudig stimmenden Ergebnisses der aktuellen Welser GMA-Wirtschafts-Studie stellen.

Ein Kommentar von Kurt Guggenbichler

Werbung

In Auftrag gegeben hatte die Untersuchung die Stadtmarketinggesellschaft, die damit nicht nur bei den Welser Geschäftsleuten für eine vorgezogene Weihnachtsbescherung sorgte.Denn dass sich die Welser City ihren Ruf, wieder eine gefragte Einkaufsstadt zu sein, zurückerobern konnte, dürfte auch jene Leute freuen, die keine Geschäfte in Wels betreiben.

Optimale Geschäftemix

Die älteren Welser dürften sich auch noch gut an die wirtschaftlich goldenen 1960er und 1970er-Jahre erinnern, als sogar die Linzer zum Einkaufen in die Messestadt fuhren. Damals wartete Wels mit einem optimalen Geschäftemix und kurzen Einkaufswegen zwischen Stadtplatz und Kaiser-Josef-Platz auf, während man in Linz zum Shoppen die lange Landstraße entlang latschen musste.

Welser Geschäfte gut besucht

Mittlerweile jedoch hat Linz aufgerüstet und aufgeholt, nicht nur in der City, sondern auch in den Stadteilen und vor den Toren der Stadt, so dass die Welser nun auch ohne Linzer Kunden gute Geschäfte machen müssen, was ihnen laut Studie aber offenbar bestens gelingt.