Jetzt hat auch Amnesty International (AI) in einem Bericht bestätigt, was die politisch korrekte Welt nicht wahrhaben will: In den skandinavischen Ländern Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland gab es noch nie so viele Vergewaltigungen wie in den letzten Jahren.

Ein Beitrag von Kornelia Kirchweger

Skandinavischen Frauen oft Opfer von Missbrauch!

Erschreckendes zeigt der AI-Bericht auch bei der Gegenüberstellung der Vergewaltigungs-Anzeigen und der weiteren Strafverfolgung: Nur in wenigen Fällen kommt es zu Verurteilungen. Frauen erstatten deshalb oft keine Anzeige mehr. Laut AI wurden etwa 30 Prozent der Frauen in Dänemark, Finnland und Schweden Opfer von Gewalt oder Missbrauch. Der EU-Durchschnitt liegt bei 22 Prozent. Die wahren Ursachen werden aber nicht angesprochen. Stattdessen spricht AI von „verqueren Sichtweisen“, „geschlechterbezogenen Vorurteilen“ und „tief verwurzelten Mythen“ über Vergewaltigung. Behörden, Polizei und Richter seien nicht ausreichend geschult, Gesetze seien fehlerhaft und der Rechtsbeistand unter anderem unzureichend.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 14/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!