türke pistole polizei gestohlen

Die Polizeiwaffe, die im Oktober aus einer Polizeiinspektion im Bezirk Wels-Land abhanden gekommen war („Wochenblick“ berichtete), ist mittlerweile gefunden worden.

Im Zuge einer Hausdurchsuchung wurde die Waffe sichergestellt. Auch eine zweite, bei der man das Verschwinden aber verschwieg, ist ebenfalls aufgetaucht.

Werbung

Türke hatte Glock-Pistole entwendet

Ein 17-jähriger türkischer Staatsbürger, der in Österreich geboren wurde, hatte die Pistolen von der Marke Glock entwendet. Dies ergaben die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft. Er war bei einer Reinigungsfirma angestellt und hatte so externen Zutritt zu den jeweiligen Polizeiinspektionen in Kremsmünster, im Bezirk Kirchdorf an der Krems, und in Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Wollte nur Waffe besitzen

Am Dienstag wurden laut ORF bei einer Hausdurchsuchung im Bezirk Linz-Land schließlich die Dienstwaffen sichergestellt. Der 17-jährige türkische Staatsbürger ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Von der Polizei heißt es, dass es ihm darum gegangen sei, eine Waffe zu besitzen. Das Verschwinden der zweiten Pistole aus der Dienststelle in Kremsmünster hielt man bisher geheim, damit die Ermittlungen nicht gefährdet werden.

Suspendierter Politiker ist SPÖ-Mann

Der inzwischen suspendierter Polizeibeamte, der ausgesagt hat, dass ein angeblicher Kollege bei ihm in der Polizeiinspektion erschienen und um eine Pistole für einen Einsatz gebeten hätte, bleibt bei seiner Aussage. Dies gelte auch, obwohl der Jugendliche mittlerweile ein Geständnis abgelegt habe, so die Polizei. Pikant: Der suspendierte Beamte ist laut Medienberichten zugleich SPÖ-Politiker!