Beim diesjährigen Aufmarsch der SPÖ zum 1. Mai in Linz waren auch viele Migrantenvereine zu sehen. Selbstbewusste Volksgruppen stellten auf der Landstraße ihre Kulturen durch musikalische Einlagen vor und präsentierten sich in Landestrachten. („Wochenblick“ berichtete)

Neben Gruppen aus Schwarzafrika, die u.a. mit einer Trommeleinlage auf einem Wagen der „Volkshilfe“ spektakulär aufwarteten, waren auch Vertreter albanischer, mazedonischer, serbischer und türkischer Vereine aus Oberösterreich vor Ort.

ATIB auf dem Linzer Hauptplatz

Darunter befand sich auch der Linzer Ableger des umstrittenen Vereins „ATIB“ („Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine in Europa e.V.“)! So ist u.a. ein Transparent des umstrittenen Vereins deutlich bei der 1. Mai-Veranstaltung der Sozialdemokraten auf dem Hauptplatz zu sehen!

Der als Erdogan-nah geltende Verein hat Ableger in ganz Europa, Kritiker werfen „ATIB“ vor, ein Instrument aggressiver türkischer Außenpolitik in Europa – darunter vor allem in Deutschland und Österreich – zu sein.

Pilz: ATIB verlängerter Arm Erdogans

Laut dem Grünen-Nationalratsabgeordneten Peter Pilz soll ATIB sogar dazu dienen, türkische Oppositionelle in Österreich ausfindig zu machen und zu verfolgen. Es handele sich um den verlängerten Arm „harter und rücksichtsloser und (…) rechtlich indiskutabler türkischer Regierungspolitik in Österreich“.

Pilz zog deswegen sogar die Auflösung des ATIB-Vereins in Österreich in Betracht!

Türkei-Experte warnt eindringlich

Auch der Ex-Grünen-Bundesrat und renommierte Türkei-Experte Efghani Dönmez (hier im „Wochenblick-Videointerview) warnt eindringlich vor der hochumstrittenen Organisation: „ATIB untersteht über das staatliche Präsidium für Religiöse Angelegenheiten dem türkischen Ministerpräsidentenamt. Ein eingetragener Verein unter dem Einfluss eines fremden Staates oder, genauer, in der Befehlskette von Ankara.“

„Die Öffentlichkeit wird von den ATIB-Funktionären über die angeblich rein religiösen Charakter der Organisation und die Unabhängigkeit von der Türkei bewusst getäuscht“, betont Dönmez in einem alarmierenden Artikel auf seiner Internetseite. ATIB weist die Vorwürfe von sich, die Funktionäre betonen sie würden als „Spielball österreichischer Populisten“ missbraucht werden.

Bereits 2016 dabei

Besonders brisant: Bereits 2016 liefen ATIB-Vertreter in Linz bei der Veranstaltung der SPÖ zum 1. Mai mit, zeigten offen Flagge:

VIDEO: Türkischer Erdogan-Verein lief bei SPÖ in Linz mit!

Im „Wochenblick“-Video der diesjährigen Veranstaltung der SPÖ zum 1. Mai sind ebenfalls ATIB-Vertreter zu sehen (ab 1:52):

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!