Wie ist die Corona-Krise einzuordnen? Fest steht, so der Kommentator Stefan Magnet in seinem neuesten Video: Begriffe wie „Demokratie“ und „Menschenrechte“ haben für die Mächtigen dieser Welt ausgedient. Jetzt gehe es zielgenau in Richtung Totalitarismus.

Stefan Magnet warnt auf seinem Telegram-Kanal man solle „nicht so naiv sein“: Was heute passiert, wäre kein Zufall.

„Demokratie hat ausgedient“

Magnet führt im rund 30minütigen Video aus: 2020 konnten die Menschen wichtige Erfahrungen sammeln. Sie konnten erkennen, so der Videoinhalt, dass sich seit vielen Jahren, hinter den Kulissen, ein internationales Machtkartell auf exakt diese Phase vorbereitet habe. Menschenrechte und liberale Demokratie seien für ihre Pläne nicht länger nützlich, also werden sie am Weg zurückgelassen.

„Mit den Menschenrechten verhält es sich wie mit der Demokratie: Für die Globalisten hat dies nur solange Wert, solange der Begriff eine dienliche, brauchbare, nutzbare Rolle für ihre Zwecke spielt. Was wir in diesem Jahr erleben mussten, ist ja die völlige Abkehr dieser angeblich so sicher verbrieften Menschenrechte“, konstatiert der Analyst und Videoblogger Stefan Magnet.

Wirtschaftscrash 2021

Zudem drohe im kommenden Jahr 2021 ein Wirtschafts-Crash, „wie wir ihn uns heute noch gar nicht vorstellen können“. Die Pläne für den „Great Reset“ würden zeigen, dass die Globalisten darauf vorbereitet seien, ja diese Szenarien gar gezielt herbeiführen würden.

„Es wird an jedem Einzelnen liegen, ob die kommenden Ereignisse und Auseinandersetzungen den Plänen der Globalisten zum Vorteil gereichen oder ob die Menschheit erwacht und sich eine freie, menschliche Zukunft erkämpft.

Die kontroversen und provokanten Analysen des freien Journalisten und Werbefachmanns Stefan Magnet lösen häufig heftige Debatten und Reaktionen aus. Das könnte auch mit diesem Video so sein. Im September veröffentlichte Magnet ein Video, welches über 600.000 Aufrufe auf Youtube erhielt. Er behauptete damals, Corona wäre nur eine Ablenkung, um den Zusammenbruch des Finanzsystems zu verschleiern.