Der Frost, der in den letzten Tagen herrschte, sorgte dafür, dass die Hagebutten aromatischer und die Säure gemildert wurde. Wer also mit der Ernte der auffällig roten Früchte noch zuwartete, ist zwar ein bisschen spät dran, hat aber trotzdem alles richtig gemacht.

In der Hagebutte ist Öl enthalten, das besonders hoch an ungesättigten Fettsäuren ist und viel Vitamin A enthält. Dieses eignet sich zum Beispiel zur Bekämpfung von Falten oder auch Narben auf der Haut. Neben Sanddorn sind Hagebutten die heimischen Früchte mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt: 100 g enthalten 400 – 500 mg, welches hauptsächlich in den entkernten Fruchtschalen sitzt.

Werbung

Wer gerne Streiche spielt, liebt die Hagebutte

Doch die Frucht eignet sich auch hervorragend für alle, die ihren Mitmenschen gerne böse Streiche spielen. Sie enthält nämlich feine Nüsschen, die mit sehr zarten Härchen bedeckt sind. Diese wiederum haben winzige Widerhaken, die einen furchtbaren Juckreiz hervorrufen. Hier gilt: Je reifer die Früchte sind, desto besser wirkt das Juckpulver.