Schockierende Szenen! In Stuttgart kam es in der Nacht zum Sonntag zu Plünderungen und Aufständen. „Dutzende gewalttätige Kleingruppen“ verwüsteten die Innenstadt und attackierten Polizisten. „Die Situation ist völlig außer Kontrolle“, kommentierte ein Polizeisprecher. 

Rund 500 Menschen sollen Polizeibeamte mit Steinen und Flaschen beworfen, Polizeifahrzeuge demoliert und Schaufensterscheiben eingeschlagen haben. Einsatzkräfte aus dem gesamten Bundesland mussten anrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Ruhe trat erst allmählich in den frühen Morgenstunden ein.

Die Polizei wollte sich zunächst nicht dazu äußern, ob die Täter einer politischen Szene angehören – in den vergangenen Wochen kam es in Stuttgart allerdings immer wieder zu Ausschreitungen von Linksradikalen. „Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben“, sagte dazu zuletzt ein Polizeisprecher.

Auf Twitter kursieren mittlerweile diverse Videos der Krawalle, die vornehmlich migrantische Täter zeigen. Ob die Ausschreitungen in Dijon nun auch nach Deutschland überschwappen, wird sich zeigen.