Wahlbetrug? Geheimnisvolles Video aufgetaucht
Foto: Screenshot Youtube / Pfeil: Pixabay / Bildkomposition "Wochenblick"

Nach dem offiziellen Sieg des Ex-Grünen-Chefs Alexander Van der Bellen bei der Bundespräsidentenwahl ist in den sozialen Medien ein rätselhaftes Video aufgetaucht. Es zeigt einen Bericht des Senders „Euronews“ aus der Hofburg, in dem die ersten Auszählungen nach der Wahl präsentiert werden.

Rätselhaft: Laut der dortigen Auszählung führt Norbert Hofer eindeutig mit 53,5 Prozent, Alexander Van der Bellen hat dagegen nur 46,5 Prozent. Die Uhrzeit zur Auszählung beträgt bereits 16.54 Uhr!

Werbung

Manipulation?

Viele Nutzer im Netz teilen das Video nun eifrig, sehen darin einen Beleg für ein kurzfristig manipuliertes Wahlergebnis. „Doch keine 20 Minuten später wird verkündet das van der Bellen klar gewonnen hat ?  Kann das ein Zufall sein ?“, heißt es jetzt im Internet.

Da das Video offensichtlich häufig wieder auf Facebook wieder gelöscht wurde, bitten einige Nutzer nun inständig darum, das Video weiterzuverbreiten, bevor es gelöscht werde.

Große Städte fehlen

Doch was ist dran am jetzt auftauchenden Wahlbetrugs-Vorwurf? Bei den im Video dargestellten Werten handelt es sich nicht um das Ergebnis der repräsentativen Hochrechnung, sondern um Ergebnisse der ersten Auszählungen.

Deshalb ist offenbar auch lediglich das Bundesland Vorarlberg auf der Österreich-Karte farbig unterlegt. Große Städte wie Graz und Wien, die mehrheitlich Van der Bellen gewählt haben, wurden zu dieser Zeit noch nicht einbezogen. Doch der Sprecher im Bericht weist darauf nicht hin!

Die FPÖ hat bereits eine erneute Anfechtung der Stichwahl kategorisch ausgeschlossen. „Es gibt überhaupt keine Hinweise auf irgendwelche möglichen Manipulationen“, betonte Strache am Sonntag in der „ZiB 2-Spezial“.

Hier das Video, das jetzt für Aufregung im Netz sorgt:

+++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Aktuelle Ausgabe: Unsere schönsten Weihnachtsmärkte