Was für ein Benehmen! Mit Prügel soll ein afrikanischstämmiger Taxifahrer einer Kollegin am Linzer Hauptbahnhof gedroht haben. Die Frau rügte ihn zuvor für sein rüpelhaftes Verhalten anderen Autofahrern gegenüber. Jetzt hat sie Anzeige erstattet.

Dem „Wochenblick“ liegt die brisante, gegenüber der Polizei getätigte Sachverhaltsdarstellung vor. „Auch wenn er privat unterwegs ist muss er sich besonders rücksichtsvoll verhalten, da er ja von anderen als Taxi wahrgenommen wird“, gab die Frau das Ansehen der Taxifahrer-Zunft als Grund an, warum sie ihren Kollegen ermahnte.

Älterer Dame den Parkplatz genommen

Zuvor beobachtete die selbstständige Taxlerin, wie am Hauptbahnhof ein Wagen ausparken wollte, aber von einem kleinen silbernen Auto blockiert wurde. In diesem saß eine ältere Dame, die auch sogleich zurücksetzen wollte um dem ausparkenden Wagen genug Platz zu lassen.

Hinter dem Wagen der älteren Dame stand offenbar der Afrikaner mit seinem Taxi-Toyota Rav 4×4. Die Dame stieg sogar extra aus und deutete dem Mann an, er solle zurücksetzen. Der Afrikaner wollte aber nicht auf den freiwerdenden Parkplatz verzichten und machte keine Andeutungen zurückzusetzen. Nach einem kurzen Streit fuhr die ältere Dame weiter.

Aggro-Afrikaner pöbelte

Die 58-jährige Taxilenkerin stieg sodann aus und stellte den Mann zu Rede und kündigte an den Vorfall zu melden, da so ein Verhalten für die ganze Taxizentrale inakzeptabel sei. Auf die Vorwürfe reagierte der Afrikaner nur mit Gemurmel, so dass die Linzerin wieder in ihren Wagen stieg.

„Immer nur Probleme mit dir“

Anschließend stieg der Aggro-Afrikaner aus und deutete der Taxifahrerin, dass sie die Türe aufmachen solle. Die 58-Jährige ließ das Fenster herunter und wurde sogleich wüst von ihrem Kollegen beschimpft. „Immer nur Probleme mit dir“, schrie der Mann.
[huge_it_maps id=“44″]

Mehrmals mit Schlägen gedroht

Die Frau kurbelte das Fenster wieder nach oben, da sie mit dem Schreihals nicht diskutieren konnte. Dieser riss anschließend mit Gewalt die Türe auf und hielt dagegen als die Fahrerin diese schließen wollte.

„In diesem Moment habe ich mich sehr vor ihm gefürchtet, da er sehr aggressiv war“, gab das Opfer gegenüber der Polizei an. Dann schrie er sie an: „Wenn noch einmal etwas ist, bekommst du Trisch“. er wiederholte die Drohung sogar noch!

Die Frau ging im Anschluss zur Polizei und erstatte Anzeige. Auf der Polizeistation am Bahnhof konnte sich der schreiende Schwarzafrikaner auch nicht beruhigen, beschimpfte die Frau wüst als „Arschloch“ sodass die Polizisten den dreisten Droher in Gewahrsam nehmen mussten.