Mit drei Freunden wollte ein 30-jähriger Deutscher aus Gelsenkirchen in der Essener Disco „Lucy“ ausgelassen feiern. Doch ein Türsteher ließ ihn nicht rein. Grund: Der junge Mann ist Christ, trug ein Kreuz um den Hals.

„Ich gehe da jetzt seit sechs Jahren hin, weiß natürlich, wie man dort erscheinen muss. Aber mit so etwas habe ich nicht gerechnet“, wird der Deutsche in Medien zitiert.

Kette unters T-Shirt gesteckt

„Einer von ihnen sagte nur, dass ich die Kette mit dem Kreuz abnehmen soll, andernfalls käme ich nicht rein“, erzählt er in der „Bild“ weiter. Um seinen Freunden den Abend nicht zu vermiesen, lässt der Gelsenkirchener dann sogar zu, dass der Türsteher ihm die Kette unters T-Shirt steckt.

Dürfen Christen kein Kreuz mehr tragen?

„Ich bin Christ. Wenn ich in meinem eigenen Land kein Kreuz mehr tragen darf, dann läuft etwas nicht richtig.“ Die Geschäftsführung des Clubs antwortete nur knapp: „Der Einlass ist immer eine Einzelfallentscheidung des zuständigen Türstehers.“