Im Beitrag

Der 20-jährige Benedikt Schobesberger aus Eferding gehört noch zu jener seltenen Spezies von jungen Menschen, welche die Erlernung eines Handwerks einem Studium vorgezogen haben. Statt Lehrer zu werden, hat er nicht nur den Beruf eines Bäckers, sondern auch den eines Müllers erlernt.

Ein Porträt von Kurt Guggenbichler

Werbung

Ungewisse Zukunftspläne

„Ich weiß nicht genau, wo es mich im Endeffekt hintreiben wird“, sagt er, doch noch hat er genügend Zeit, es sich zu überlegen. Im Moment absolviert er seinen Zivildienst bei der evangelischen Kirche in Wallern, wo er viel mit Jugendlichen arbeitet.

„Das mag ich“, betont er, denn dies hat Benedikt auch schon vorher als kirchlicher Gemeindevertreter in Eferding getan.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter maria.kuzmanovic@wochen-blick.at mit dem Betreff Ausgabe 05/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!