Donnerstag, um 14.40 Uhr meldete die Polizei aus Böhl-Iggelheim die Verhaftung eines Mannes mit türkischem Migrationshintergrund. Er habe gegen 13.00 Uhr mit einem Messer auf mehrere Personen eingestochen. Eines seiner Opfer verstarb, ein weiteres schwebt in Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat wären unbekannt. Hinweise auf Terrorismus gäbe es nicht. 

In einem Mehrfamilienhaus soll der 23-jährige Türke mit dem Messer auf seine Kontrahenten losgegangen sein. Eines seiner Opfer, ein 24-jähriger somalischer Asylwerber, soll noch vor Ort seinen schweren Verletzungen erlegen sein. Das zweite Opfer, ein 20-jähriger in Italien geborener Pole, wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei bittet um Hinweise und warnt davor, Gerüchte zu verbreiten. Es gäbe keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Auslöser der Tat könnte ein Streit gewesen sein.