wels fasching närrische zeit stadtschlüssel übergabe

Walla! Walla! – Seit Samstag, den 11. 11., ist die Welser Stadtverwaltung wieder in närrischer Hand. Nach einer freundlichen Übernahme der Schlüssel für die Stadt aus der Hand von Bürgermeister Andreas Rabl (Bild) wird die Siedlung rund um den Ledererturm von einer neu formierten Gaudi-Junta, dem Schelmenrat, regiert.

Ein Bericht von „Oberschelm“ Kurt Guggenbichler

Werbung

Nach vielen Jahren des Dornröschenschlafes, in der das organisierte Welser Narrentum in der Versenkung verschwunden war, ist im Herbst eine neue Gruppe von Faschingsbegeisterten wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche der ehemaligen Narrenkappler hervorgestiegen, um die fünfte Jahreszeit wieder zum Erblühen zu bringen.

Ein Fisch als Wappentier

Nun ist es die Aufgabe des Schelmenrates, die Welser wieder mit dem Faschingsvirus zu infizieren. Zu ihren Schlachtruf haben sie das kräftige „Walla, Walla!“ erkoren, für den der nacht- und dämmerungsaktive Waller-Raubfisch aus der Traun Pate stand.

Mit seinem Ableger, dem „Faschings-Waller“, der an jedem 11.11. dem Fluß entspringt, ist er nun das Wappentier des Schelmenrates, der nun regiert.

timelkam landesnarrenhauptstadt 2017
Am Samstag marschierten Narren aus ganz Oberösterreich vor dem Linzer Landhaus auf. Unser Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) ernannte Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) zur OÖ. Landesnarrenhauptstadt 2017!

Großer Beirat

Zu seiner Unterstützung wurde auch ein Beirat ins Leben gerufen, dem zahlreiche Vereinsangehörige, Gastronomen, Hoteliers, Künstler, Tanzschulbetreiber und weitere Personen aus Wirtschaft, Handel, Verwaltung und Industrie angehören sollen.

Gemeinsam werde nun an verschiedenen Aktivitäten und einer großen Veranstaltung, der „Ersten Faschings-Revue“, gearbeitet, die am Faschingssamstag, den 10. Februar 2018, über die Bühne gehen soll.

Wer der neuen närrischen Stadtregierung beitreten möchte, melde sich per Mail an: fasching@wels.at