bergweihnacht ledererturm wels
Auch heuer lockt die Bergweihnacht am Ledererturm nach Wels.

Die Welser Innenstadt ist wieder „Prime Location“: Mit ihrem Engagement, das von der öffentlichen Hand unterstützt wurde, haben die Welser City-Geschäftsleute mit ihren Betrieben ihr Wels nun wieder zur äußerst gefragten Einkaufsstadt gemacht.

Ein Bericht von Kurt Guggenbichler

Werbung

„Kehrtwende zum Positiven“

„In Wels herrscht Aufbruchstimmung, es geht in allen Bereichen bergauf“, jubelt Bürgermeister Andreas Rabl angesichts der neuen GMA-Umsatz- und Wachstumsstudie, die der Messestadt nun schwarz auf weiß bescheinigt als Einkaufsstadt wieder stark gefragt zu sein.

Das war in den letzten Jahren nicht immer so, doch nun habe man „die Kehrtwende zum Positiven“ in der Innenstadt geschafft, sind die Stadtverantwortlichen überzeugt.

Umsätze gestiegen

Mit zahlreichen Maßnahmen, darunter nicht nur Investitionen in den öffentlichen Raum, sondern auch in Events und Veranstaltungen sowie einem „aktiven Flächenmanagement“ durch den neu eingeführten Wirtschaftsservice, habe man eine deutliche Steigerung der Betriebsanzahl um fünf Prozent geschafft, freut sich Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner.

Als Folge sind die Umsätze von Handel und Dienstleitern in die Höhe geschnellt, und zwar gleich um 13 Prozent auf 879,3 Millionen Euro.

Sinkender Leerstand

Die vielen neuen Betriebe und das vielfältige Angebot auch durch die Gastronomie hätten zu einer deutlichen Aufwertung der City beigetragen, stellt Innenstadtreferentin Christa Raggl-Mühlberger fest. Die Leerstandsquoute in der Stadt betrage zur Zeit nur noch 4,2 Prozent, informiert Lehner.

Dass sich insbesondere die Welser Innenstadt gut entwickelt habe, bestätigt aber auch der Welser WKO-Obmann Franz Edelbauer. Wie der Welser Marketingchef Peter Jungreithmair ist auch Edelbauer der Ansicht, dass der Handel für Wels eine wichtige Rolle spiele, was eben auch die Studie bestätigt.