Anschlag vereitelt: Festnahme in Kölner Flüchtlingsheim

Anschlag vereitelt: Festnahme in Kölner Flüchtlingsheim

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In Köln konnte die Polizei verhindern, dass ein 16jähriger Flüchtling aus Syrien einen geplanten Sprengstoff-Anschlag durchführte. Der Terror-Verdächtige Mohamed J. wurde am Dienstagnachmittag in der Flüchtlingsunterkunft Köln-Porz festgenommenen.

Der Syrer habe im Internet seine „unmissverständliche Bereitschaft” geäußert, einen solchen Anschlag zu begehen, sagte Klaus-Stephan Becker von der Kölner Polizei am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.

“Turbo-Radikalisierung”

Er hätte via Internet “ganz konkrete Anweisungen” zum Bau einer Bombe erhalten. Mohamed J. hätte sich innerhalb kürzester Zeit radikalisiert, was laut der Islam-Expertin Laila Mirzo ein immer häufigeres Szenario für Terroranschläge sein wird.

Im Fall des Terror-Verdächtigen von Köln spricht die BILD-Zeitung von einer “Turbo-Radikalisierung” in nur drei Monaten. Zeugen wollen mitbekommen haben, dass er sich von vormittags bis abends in einer Kölner Moschee in die Ecke gesetzt und sich nur noch mit seinem Smartphone beschäftigt hätte. Daraufhin wurden erste Hinweise an die Polizei gegeben.

++++

Am Donnerstag, den 22. September, finden die Sicherheitsgespräche des „Wochenblick“ in Wels statt. Es gibt eine Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.

 1

Anschlag vereitelt: Festnahme in Kölner Flüchtlingsheim TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel