AUA-Maschine in Albanien überfallen: Ein Toter

Werbung

Dreister Raub

AUA-Maschine in Albanien überfallen: Ein Toter

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Auf dem Flughafen der albanischen Hauptstadt Tirana haben Räuber die startbereite Austrian-Airlines-Maschine überfallen. Die Bande hatte es auf das Bargeld in Millionenhöhe abgesehen. Die Passagiere an Bord mussten alles mit ansehen.

Über die Feuerwehrzufahrt kamen am Dienstagnachmittag die Geldräuber auf das Flughafengelände. Mit dem Lieferwagen fuhren sie zielsicher an das Flugzeug heran und zwangen das Personal des Geldtransporters mit Waffengewalt, die Geldfracht auszuhändigen.

Millionenfracht

Ausländische Banken lassen Bargeld mit dem Flugzeug nach Wien transportieren, da die albanische Zentralbank das Geld nicht annimmt. Diese Methode ist auch bei den Diebesbanden bekannt, schon drei Überfälle auf den Flughafen und auf Geldtransporter hat es in der Vergangenheit bereits gegeben. Die drei maskierten Räuber erbeuteten nach verschiedenen Angaben zwischen zwei und zehn Millionen Euro.

Toter bei Schusswechsel

In ca. 800 Meter Entfernung vom Flugzeug lieferten sich die Täter einen Schusswechsel mit der Polizei. Dabei kam ein Räuber ums Leben. Seine Komplizen warfen die Leiche aus dem Wagen und flüchteten. Laut Nachrichtenagentur AFP nahm die Polizei in der Nacht vier Verdächtige fest.

AUA-Sprecherin Tanja Gruber betonte, dass weder die Passagiere, noch die Besatzung in Gefahr gewesen seien. Als erste Sicherheitsmaßnahme wolle man aber solche Werttransporte aus Tirana in Zukunft einstellen.

 

AUA-Maschine in Albanien überfallen: Ein Toter TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel