“Rettet unsere Industrie”: Firmen wehren sich gegen Ruin durch Habeck & Co.

Werbung

Werbung

Appell an die Bevölkerung

“Rettet unsere Industrie”: Firmen wehren sich gegen Ruin durch Habeck & Co.

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Die deutsche Wirtschaftsinitiative “Rettet unsere Industrie” macht darauf aufmerksam, dass der Deindustrialisierungs-Prozess bereits im vollen Gange ist und die Volkswirtschaft der Bundesrepublik gegen die Wand gefahren wird. Ihr Aufruf erscheint daher mehr wie ein Hilferuf: “Rettet unsere Industrie – Die Politik der Verknappung, Verteuerung und Rationierung von Energie wird die deutsche Bevölkerung massiv treffen”.

Fünf nach Zwölf

Für unsere Industrie ist es Fünf nach Zwölf. Durch eine katastrophale Energiepolitik, durch überzogene Umweltvorschriften, durch den Fachkräftemangel und vieles andere mehr. Viele Unternehmen müssen aufgeben, andere wandern ab. Der Prozess der Deindustrialisierung hat längst eingesetzt und gewinnt an Fahrt. Mit der Industrie sind Millionen Arbeitsplätze, Wohlstand und Sozialstaat in Gefahr. Wir stehen vor einem ökonomischen Niedergang, vor einer möglichen Verarmung und Verelendung.“, heißt es auf der Internetseite der Initiative.

“Die Initiative ‘Rettet unsere Industrie’ hat das Potenzial, einen grundlegenden und überfälligen Mentalitätswechsel in unserer Gesellschaft zu induzieren, so dass nachfolgende Generationen noch eine lebenswerte Zukunft in Deutschland und Europa haben.”

Thomas M. Adam
CEO Berger-Gruppe

Die Initiative “Rettet unsere Industrie” lädt die Bürger dazu ein, sich für den Erhalt der heimischen Industrie und somit der Volkswirtschaft insgesamt einzusetzen. Sie soll inspirieren und Menschen und Institutionen bundesweit unterstützt, sich effektiv und zielgerichtet für den Erhalt eines “Wohlstands für Alle”, sowie für die Bewahrung von Frieden und Freiheit zu engagieren. Sie versteht sich als einen Impuls- und Ideengeber – mit der Option auf eine neu entstehende Bürgerbewegung. Die Leitidee lautet schlicht und ergreifend: “Rettet unsere Industrie”.

Die Initiative ‘Rettet unsere Industrie’ kommt im richtigen Moment. Gerade der jungen Generation sollte schnellstmöglich bewusst werden, dass selbst ein bescheidener Wohlstand in Gefahr ist, wenn jetzt eine sichere Energieversorgung weiter zerstört wird und dadurch mehr und mehr Industriearbeitsplätze verloren gehen.”

Wilfried G. Hahn
Geschäftsführer Wiha Werkzeuge GmbH

Politische Forderungen

Die Initiative “Rettet unsere Industrie” erhebt fünf Forderungen:

  1. Preiswerte Energie für Unternehmen und Privathaushalte.
     
  2. Eine zuverlässige Energieversorgung ohne Rationierungen,
    Strom-Abschaltungen und Blackout-Gefahr.
     
  3. Keine erdrosselnde CO2-Bepreisung und unrealistische Verknappung von CO2-Zertifikaten.
     
  4. Schluss mit einer immer restriktiveren Bürokratie.
     
  5. Schluss mit existenz-bedrohenden Umwelt-Vorschriften und Verboten.

Aufruf an die Bevölkerung

Die Wirtschaftsinitiative startet deshalb einen herzergreifenden Appell an die Bevölkerung:

“Wenden Sie sich an die Politiker Ihrer Region und fordern Sie mit Nachdruck einen Politik-Wechsel in diesem Sinne – zur Rettung der Industrie, der Industriearbeitsplätze, des Wohlstands für alle. Sensibilisieren Sie damit die Bevölkerung, Medien, Unternehmen, Verbände und Politik. Wir wenden uns inbesondere auch an die junge Generation, deren Zukunft akut bedroht ist. Unsere Bitte: Machen Sie mit. Nutzen Sie die Anregungen auf dieser Website. Helfen Sie mit, neue Denk- und Meinungsbildungsprozesse, einen überfälligen Mentalitätswechsel in unserem Land auf den Weg zu bringen, um das ökonomische Überleben sicherzustellen und einen Absturz in die Armut zu verhindern. Helfen Sie mit, die Idee “Rettet unsere Industrie” schnell populär zu machen, bevor es zu spät ist!”

Das könnte Sie auch interessieren:
[post-views]
“Rettet unsere Industrie”: Firmen wehren sich gegen Ruin durch Habeck & Co. TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 10 Stunden, 20 Minuten