Deutschland: Einbürgerungen steigen sprunghaft an

Werbung

Werbung

Neuer Höchststand seit 2003!

Deutschland: Einbürgerungen steigen sprunghaft an

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Laut dem Statistischen Bundesamt haben 2019 deutlich mehr Ausländer die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten als in den Vorjahren: Rund 128.900 Einbürgerungen sollen es gewesen sein. Das sind 15% mehr als noch 2018. Die Zahlen sind damit auf einem neuen Höchststand seit 2003. 

Die Eingebürgerten stammten aus insgesamt 183 Staaten. Besonders stark vertreten waren Türken (16.200 Einbürgerungen). Das Bundesamt schreibt dazu: “Insgesamt haben aber nur 1,2 % der Türkinnen und Türken, die potenziell für eine Einbürgerung infrage kamen, auch tatsächlich die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.” Bezogen auf alle Herkunftsstaaten erhielten im Schnitt nur 2,5% der potenziell einbürgerbaren Ausländer im Land die deutsche Staatsangehörigkeit.

Bei den Einbürgerungen stark vertreten waren außerdem Briten (+14.600), Polen (+6.000), Rumänen (+5.800) und Iraker (+4.600). Im Vergleich zu den Vorjahren verzeichneten Einbürgerungen von Personen aus der Ukraine, Rumänien und Syrien größere Anstiege.

Deutschland: Einbürgerungen steigen sprunghaft an TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel