Deutschland: Unbekannte quälten Kaninchen auf Gnadenhof

Werbung

Werbung

Fünf Tiere mit ausgestochenen Augen gefunden

Deutschland: Unbekannte quälten Kaninchen auf Gnadenhof

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Im nordrhein-westfälischen Marsberg wurden auf einem Gnadenhof fünf Kaninchen mit ausgestochenen Augen gefunden. Die Betreiber, die verwahrloste Tiere pflegen, fanden die zu Tode gequälten Tiere vor wenigen Tagen.

Die Hofhunde hatten an einem Abend vergangene Woche plötzlich angeschlagen und laut gebellt. Die Hofbetreiber vermuteten zunächst nichts Ungewöhnliches. Am Morgen darauf entdeckten sie fünf tote Kaninchen. Sie dachten zuerst, ein Fuchs hätte zugeschlagen, die Hasen waren aber bis auf die Augen unverletzt.

Angriff auf Betreiber oder Tierhass?

Das Betreiber-Ehepaar rief daraufhin die Polizei. Der Besitzer war fassungslos, als er die leblosen Tiere fand: “Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass jemand sowas Grausames macht und fragt sich einfach, warum und wieso. Ob es reiner Tierhass oder ist ein gezielter Angriff gegen uns.”

Die Polizeibeamten ermitteln nun wegen Tierquälerei und können nicht ausschließen, dass die Tat direkt gegen das Paar gerichtet war. Auf der Kolsberg Ranch in Marberg werden verwahrloste Tiere gepflegt. Das Paar hatte den Hof erst im Januar übernommen.

Deutschland: Unbekannte quälten Kaninchen auf Gnadenhof TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 20 Stunden, 39 Minuten