Dunkelhäutige werden leichter von selbstfahrenden Autos übersehen

Werbung

Werbung

Neue Studie

Dunkelhäutige werden leichter von selbstfahrenden Autos übersehen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Dem selbstfahrenden Auto gehört, glaubt man vielen Experten, die Zukunft. Aber bei dieser Technologie gibt es noch viele Kinderkrankheiten zu beseitigen. So ist zum Beispiel die Fähigkeit, heller von dunkler Haut zu unterscheiden noch ein möglicherweise tödliches Problem…

Eine neue US-Studie über „vorausschauende Objekt-Erkennung“ des Georgia Institute of Technology, besagt, das die Hautfarbe von Fußgängern für selbstfahrende Fahrzeuge eine wichtige Rolle in der Frage der Verkehrssicherheit spielt.

Schwarze werden leichter überfahren

Konkret bedeute dies, das dunkelhäutige Personen von den Sensoren weniger schnell erkannt werden können, als Weiße. Schwarze sind also einem ungleich größeren Risiko ausgesetzt, übersehen und überfahren zu werden.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die Erkennung dunkler Personen um etwa fünf Prozent weniger funktioniere, als die hellerer Menschen.

Dunkelhäutige werden leichter von selbstfahrenden Autos übersehen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 2 Stunden, 19 Minuten
vor 1 Tagen, 1 Stunden, 20 Minuten
vor 1 Tagen, 1 Stunden, 52 Minuten
vor 1 Tagen, 1 Stunden, 53 Minuten