Frankfurt: Mutmaßlicher Täter galt als “Beispielfall für gelungene Integration”

Schon vorher gewalttätig!

Frankfurt: Mutmaßlicher Täter galt als “Beispielfall für gelungene Integration”

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Der mutmaßliche Täter des ICE-Mordes in Frankfurt wurde in Publikationen als “Beispielfall für gelungene Integration” angeführt.

2006 reiste der 40-Jährige aus Eritrea unerlaubt in die Schweiz ein. Zwei Jahre später wurde ihm Asyl gewährt. Er galt als “gut integriert”.

Schon zuvor gewalttätig

Der Mann war aber kein Unbekannter. Bereits am 25. Juli soll er gewalttätig geworden sein. Er soll eine Nachbarin bedroht, gewürgt und in ihrer Wohnung eingesperrt haben.

Der mediale Mainstream berichtete über diese schreckliche Tat gewohnt unverschämt und verschwieg zu Beginn die Herkunft vollständig.

Frankfurt: Mutmaßlicher Täter galt als “Beispielfall für gelungene Integration” TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel