Freiburg: Antifa-Extremisten belagern AfD-Politiker Mandić

Aggressive Stimmung bei Gegnern der "Demo für das Leben"

Freiburg: Antifa-Extremisten belagern AfD-Politiker Mandić

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Der AfD-Politiker Dubravko Mandić wurde, wie ein Video-Mitschnitt nahelegt, am 2. Mai im Umfeld einer Demonstration von Linksextremisten bedrängt.

Der Rechtsanwalt Mandić (39) sitzt für die patriotische Partei im Freiburger Stadtrat. Am Samstag befand er sich gerade am Weg zur “Demo für das Leben”, wo seine Partei und etwa 60 Bürger gegen “den Missbrauch der Coronakrise durch die Regierung” – so Mandić in einem Interview mit dem Deutschland-Kurier – protestieren wollten, als ihm und seinen Begleitern eine größere Anzahl vermummter Antifa-Sympathisanten in der Mode des schwarzen Blocks auf die Pelle rückten.

Mandić: “Öffentlich an den Pranger gestellt”

Wie der AfD-Politiker in einem Video vor Ort dokumentierte, skandierten Linksextreme einschlägige Parolen, beschimpften ihn und seine Entourage als “Nazischweine”. Dabei sei es zu einer teilweisen Blockade bekommen. Anschließlich, so Mandić in der Beschreibung des Videos, hätte man seine Gruppe “an den öffentlichen Pranger gestellt […] und durch die Stadt getrieben”.

Kritik übte er an der Rolle der Exekutive, dass dies “unter den Augen und dem Schutz der Polizei” geschehen sei. Angeblich sollen einige Beamte sogar damit gedroht haben, seine Abordnung “der Antifa zu überlassen”, wenn sie sich nicht schneller in Richtung ihrer Autos gingen. Man habe sich aber “nicht mürbe machen” lassen. Am Ende habe er die Polizei erfolgreich gezwungen, die “Personalien der Linksextremisten aufzunehmen.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kein Polizei-Geleitschutz für AfD-Jugend

Unverständlich ist für Mandić zudem, dass eine kleine Gruppe der Jungen Alternative tatsächlich keinen ordentlichen Geleitschutz bekommen hätten. Dieser Umstand werde “ein juristisches Nachspiel haben”. Dass es dabei zu keinen körperlichen Übergriffen gekommen sei, liege am Zufall – “oder am Selbstbewusstsein unserer Jugend, die sich zu wehren weiß!” Das Video dokumentiert unter anderem auch einen Antifa-Sympathisanten, der seine einschlägige Vermummung mit den Corona-Regeln begründet.

Aggressive Stimmung: Medien widersprechen einander

Auch die Badische Zeitung berichtete von einer aggressiven Stimmung seitens einiger Gegendemonstranten, von denen insgesamt mehrere hundert vor Ort waren. Die Polizei wiederum sieht die Lage anders, laut SWR habe sich ein “Großteil der Teilnehmer der Gegenversammlung friedlich” verhalten.

Lediglich eine kleine Gruppe hätte einen Platzverweis erhalten, weil sie Teilnehmer der AfD-Kundgebung bedrängt und gegen den behördlichen Mindestabstand verstoßen hätten. Das linksradikale Radio Dreyeckland sprach von insgesamt sechs Festnahmen, etwa wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung oder Beleidigung, beklagt zudem einen Fall vermeintlicher Polizeigewalt gegen einen linken Gegendemonstranten.

Freiburg: Antifa-Extremisten belagern AfD-Politiker Mandić TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel