Golden Globes: Ricky Gervais teilte brutal gegen Hollywood-Stars aus

„Widerwärtiger, sexuell perverser Abschaum“

Golden Globes: Ricky Gervais teilte brutal gegen Hollywood-Stars aus

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Der britische Komiker Ricky Gervais moderierte nicht umsonst zum fünften Mal auf der Bühne die Golden Globes. Am Sonntagabend nahm er es verbal mit einem ganzen Saal hochkarätiger Hollywood-Stars auf und sorgte mit fiesen Sprüchen für Lachen und entsetzte Gesichter.

Direkt am Anfang seiner Rede kündigte er bereits an, dass er sich an dem Abend kein Blatt vor den Mund nehmen würde. Ihm sei bei seinem fünften und vermutlich letzten Auftritt als Host mittlerweile „alles egal“. „In diesem Raum sind einige der wichtigsten Fernseh- und Filmleute der Welt. Leute aus allen Bereichen. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie haben alle Angst vor Ronan Farrow. Er ist hinter ihnen her“, sprach Gervais ins Publikum.

Von pädophilen Filmen…

Der Journalist Farrow hatte in der Vergangenheit den Weinstein-Skandal mit-aufgedeckt. Gervais holte auch gegen die katholische Kirche und den als besten Film nominierten „Two Popes“ aus. „Apropos all ihr Perversen, es war ein großes Jahr für Pädophilen-Filme. ‚Surviving R. Kelly‘, ‚Leaving Neverland‘, ‚Two Popes‘. Halt die Klappe. Haltet die Klappe. Das ist mir egal. Es ist mir egal“, scherzte er. Die gesamte Veranstaltung fand Gervais offenbar ziemlich langweilig und langwierig, da heutzutage jeder nur noch Netflix schauen würde und nicht mehr normales Fernsehen. „Sie könnten sich die gesamte erste Staffel von ‚Afterlife‘ ansehen, anstatt sich diese Show anzuschauen. Das ist eine Show über einen Mann, der sich umbringen will, weil seine Frau an Krebs stirbt und sie macht immer noch mehr Spaß als das hier. Spoileralarm, Staffel zwei ist in Arbeit, also hat er sich am Ende offensichtlich nicht umgebracht. Genau wie Jeffrey Epstein. Haltet die Klappe. Ich weiß, er ist euer Freund, aber das ist mir egal“, teilte Gervais in einem Rundschlag aus. Vergangenes Jahr im August verstarb Jeffrey Epstein in einem New Yorker Gefängnis.

… und scheinheiligen Stars

Der 58-Jährige attackierte die Hollywood-Stars frontal und verteilte außerdem eine Sozialschelte. „Ihr seid in keiner Position, die Öffentlichkeit über irgendetwas zu belehren. Ihr wisst nichts über die echte Welt“, sagte der „The Office“-Schauspieler. „Die meisten von euch haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg, wenn ihr also gewinnt, kommt hoch, nehmt euren Preis an, dankt eurem Agenten und eurem Gott und verpisst euch.“ Der Vorstandschef von Apple, Tim Cook, war ebenfalls im Saal und wahrte ein ruhiges Gesicht. Gervais ergänzte: „Die Unternehmen, für die ihr arbeitet: Apple, Amazon, Disney… Wenn ISIS einen eigenen Streamingdienst starten würde, würdet ihr euren Agenten anrufen.“

Golden Globes: Ricky Gervais teilte brutal gegen Hollywood-Stars aus TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel