Hemmungslose Gier nach Urin: Aufdringliche Ziegen werden umgesiedelt

Werbung

Werbung

In den USA

Hemmungslose Gier nach Urin: Aufdringliche Ziegen werden umgesiedelt

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Im “Olympic National Park” haben Bergziegen menschlichen Urin als Salzquelle erschlossen und wurden regelrecht süchtig danach – nun müssen sie umgesiedelt werden.

Wertvolles Salz

Salz ist in der kargen Bergwelt des amerikanischen Nationalparks Mangelware. Aus diesem Grund erfreuen sich die dort ansässigen Ziegen am menschlichen Urin, der voller Salze und Mineralstoffe steckt.

Wenn sich Wanderer am Wegesrand erleichtern, lockt dies die Ziegen an, die den Urin vom Boden auflecken. Ihre Lust auf Salz lässt die Tiere ihre natürliche Scheu überwinden – mitunter werden die Tiere sehr aufdringlich. Sie versuchen auch verschwitzte Kleidung zu fressen oder Salz von der Haut der Wanderer zu lecken.

Ziegen töten Wanderer

Die Tiere können aber auch zu einer Gefahr für die Bürger werden. 2010 kam es zu einem Todesfall, als ein Wanderer von einer Ziegenherde totgetrampelt wurde.

Auch richten die Ziegen einen großen ökologischen Schaden an, wühlen die Erde rund um Zeltplätze auf und zerstören dabei die örtliche Vegetation.

Um zukünftig weitere Zusammenstöße zwischen Mensch und Tier zu verhindern, wurden die Tiere jetzt per Helikopter umgesiedelt. Auch soll ein Großteil der Tiere getötet werden, “um das ökologische Gleichgewicht” wieder herzustellen, wie es heißt.

Hemmungslose Gier nach Urin: Aufdringliche Ziegen werden umgesiedelt TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel