Indonesien: Serien-pädophiler “Tourist” begeht Selbstmord vor Todesurteil

Werbung

Werbung

In mindestens 300 Fällen verdächtig

Indonesien: Serien-pädophiler “Tourist” begeht Selbstmord vor Todesurteil

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Es ist ein besonders widerwärtiger Fall von Kindesmissbrauch. Über die widerwärtigen Kunden des pädophilen Sex-Monsters ist nichts bekannt. Nachdem er sich dem Prozess – angeblich – durch Suizid entzogen hat, werden die Hintermänner ähnlich wie im Fall Epstein unentdeckt bleiben. Nach indonesischem Recht drohte dem Franzosen die Todesstrafe.

In mindestens 300 Fällen soll sich Francois Camille A. (65) brutal an indonesischen Kindern vergangen haben. Wenn seine Opfer sich widersetzten, wurden sie geschlagen und getreten. Im Juni dieses Jahres wurde der französische Staatsbürger auf frischer Tat ertappt. Die Polizei verhaftete ihn in einem Hotelzimer in Jakarta in Anwesenheit zweier nackter minderjähriger Mädchen.

Mindestens 300 Taten mitgefilmt

Der Perverse filmte seine Taten. 300 davon wurden nach Angaben der Behörden auf seinem Laptop gefunden. Seine Opfer, mit Vorliebe Straßenkinder zwischen 10 und 17 Jahren, wurden mit Geld und Versprechungen gelockt. Nachdem er sich ihr Vertrauen erschlichen hatte, begann der Missbrauch. Der Mann praktizierte sein abartiges Treiben nach Angaben der Behörden über Jahre hinweg. Dazu beantragte er regelmäßig Touristenvisa.

Riesige Pressekonferenz nach Verhaftung

Die indonesische Polizei feierte die Verhaftung als großen Erfolg. Die Pressekonferenz wurde inszeniert wie ein internationaler Großevent. Wenig später wurde der Mann tot in seiner Zelle gefunden. Ähnlich wie bei Jeffrey Epstein wurde ein Nackenbruch festgestellt. Dadurch wurde die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn unterbrochen. Nach drei Tagen stellte man die lebenserhaltenden Maßnahmen ein, A. starb im Krankenhaus. Es gibt keine Angaben darüber, ob der Mann die perversen Sex-Videos auch weiterverkauft hat.

Todesstrafe wäre möglich gewesen

Nach indonesischem Recht hatte A. mit lebenslanger Haft, chemischer Kastration oder der Todesstrafe durch ein Erschießungskommando zu rechnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Indonesien: Serien-pädophiler “Tourist” begeht Selbstmord vor Todesurteil TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel