Leipzig: Kein Schweinefleisch & Gummibären mehr in Kindergärten

Werbung

Werbung

Rücksicht auf muslimische Kinder

Leipzig: Kein Schweinefleisch & Gummibären mehr in Kindergärten

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Aus Rücksicht auf muslimische Kinder haben zwei Kindertagesstätten in der deutschen Stadt Leipzig Schweinefleisch und Gummibärchen verboten.

Aufregung herrscht bezüglich einer Änderung in zwei Leipziger Kindertagesstätten. Sie haben einen Erlass herausgegeben, dass Schweinefleisch und Gummibärchen ab sofort verboten sind.

Grund sei “Rücksicht” auf muslimische Kinder. Auch zu Festen sollen keine Süßigkeiten und andere Nahrungsmittel angeboten werden, die Schweinefleischbestandteile wie Gelatine enthalten.

Veränderte Welt

„Aus Respekt gegenüber einer sich verändernden Welt werden ab dem 15. Juli nur noch Essen und Vesper bestellt und ausgegeben, die schweinefleischfrei sind“, heißt es in dem Schreiben der Kitas.

Wegen zwei Muslime

Laut der deutschen Zeitung „Bild“ sind 300 Kinder, darunter lediglich zwei muslimische Mädchen, von den neuen Essensplänen betroffen. „Auch wenn es nur eine Familie wäre, die das Seelenheil ihres Kindes aus religiösen Gründen durch unreines Schweinefleisch beeinträchtigt sieht, setze ich diese Neuerung jetzt durch“, äußerte ein Kita-Chef gegenüber der „Bild“.

Leipzig: Kein Schweinefleisch & Gummibären mehr in Kindergärten TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel