Lesbos: Migranten brennen Massenunterkunft nieder

Werbung

Lesbos: Migranten brennen Massenunterkunft nieder

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Auf Lesbos herrscht akute Not an Unterkünften: Trotzdem haben Migranten am Montag bei einem Streit jetzt 60 Prozent eines Lagers bei Moria auf der griechischen Insel niedergebrannt. Tausende mussten aus der Massenunterkunft fliehen!

Einige Bewohner sollen die Einrichtung laut Medienberichten bei einem Streit in Brand gesetzt haben. Mindestens neun akut Verdächtige wurden festgenommen. Dabei handelt es sich um Migranten aus Afghanistan, Irak, dem Senegal, Syrien und Kamerun.

Bereits 60.000 in Griechenland

Ursache für den Aufstand sollen Gerüchte über die Abschiebung mehrerer hundert Personen gewesen sein. Zwei Einheiten der Bereitschaftspolizei mussten zur Sicherheit auf die Insel verlegt werden. “Moria gleicht einem Schlachtfeld”, berichtet der “Kurier” von Lesbos.

Die Migranten-Unterkünfte auf Lesbos sind chronisch überfüllt. Etwa 5.650 Asylwerber befinden sich auf der griechischen Insel, obwohl die Unterkünfte lediglich Platz für 3.500 von ihnen bieten. 60 Wohncontainer, 100 Zelte und drei Großcontainer mit Verwaltungseinrichtungen gingen in Flammen auf. 800 Personen wurden obdachlos. Am Dienstag konnten mehrere hundert ehemalige Bewohner zurückkehren. Inzwischen befinden sich in Griechenland an die 60.000 Migranten, viele halten sich illegal im Land auf.

++++

Am Donnerstag, den 22. September, finden die Sicherheitsgespräche des „Wochenblick“ in Wels statt. Es gibt eine Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.

 1

 

Lesbos: Migranten brennen Massenunterkunft nieder TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 4 Stunden, 36 Minuten
vor 1 Tagen, 11 Stunden, 23 Minuten
vor 2 Tagen, 2 Stunden, 11 Minuten