Mannheim: Noch ein grausamer Ehrenmord?

Werbung

Frau in Hausflur erstochen, ihre Freundin schwer verletzt

Mannheim: Noch ein grausamer Ehrenmord?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In der Nacht auf Sonntag wurde in Mannheim eine 33-jährige Frau getötet. Die Polizei hält ihren Ex-Freund für dringend tatverdächtig. Der Bluttat sei ein lautstarker Streit am Tatort vorausgegangen. Während für die Ex-Freundin jede Hilfe zu spät kam, besteht für ihre weibliche Begleitung, auf die ebenso wild eingestochen wurde, noch Hoffnung.

Es ist verpönt, darüber zu sprechen, aber es gibt Kulturen, in welchen die vermeintliche Ehre des Mannes und seiner Familie mehr zählen, als das Leben von Frauen. Aufgrund der sich ständig verändernden Demographie in Westeuropa halten solche Moralvorstellungen in großem Maß Einzug und fordern immer wieder das Leben unschuldiger Frauen. Auch in Österreich wurde mutmaßlich aus demselben Grund gemordet, Sonntag früh mussten eine 29-jährige Frau und eines ihrer kleinen Kinder in Kottingbrunn ihr Leben lassen.

Reanimationsmaßnahmen umsonst

Einige Stunden zuvor soll eine ähnliche emotionale Extremsituation zu einem beinahe-Doppelmord im deutschen Mannheim geführt haben. In der Nacht musste ein Spezialkommando der Polizei aufgrund eines Notrufs ausrücken. Vor Ort fanden sie eine 33-jährige Frau, die ihren tödlichen Stichverletzungen erlag. Alle Reanimationsmaßnahmen waren umsonst. Schwer verletzt war auch eine zweite Frau, die mit Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Ihr Zustand wurde am Sonntag als stabil beschrieben.

Ex-Freund verhaftet

Aufgrund der vorgefundenen Umstände gingen die Ermittler davon aus, dass der Ex-Freund der Ermordeten dringend tatverdächtig ist. Dieser konnte kurz darauf vom Sondereinsatzkommando SEK lokalisiert und festgenommen werden. Es ist noch nicht bekannt, ob er sich geständig verhält. Der Mann wurde unter dem Verdacht eines Tötungsdeliktes und eines versuchten Tötungsdeliktes dem Haftrichter vorgeführt. Über einen möglichen Migrationshintergrund gab die Polizei keine Auskunft.

Unterdessen wurden auch aktuelle Zahlen aus der Türkei bekannt. Unter Präsident Erdogan ist die Mordrate an Frauen extrem angestiegen. Im Jahr 2018 wurden dort 440 Frauen ermordet. 38 Prozent der Frauen sehen sich der Gewalt des Ehepartners ausgesetzt.

Mannheim: Noch ein grausamer Ehrenmord? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel