Mega-Frust für Merkel: AfD schafft bei Wahl 21 Prozent

Werbung

Mega-Frust für Merkel: AfD schafft bei Wahl 21 Prozent

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Laut den ersten Hochrechnungen konnte die AfD in Mecklenburg-Vorpommern 21 Prozent der Stimmen aus dem Stand für sich gewinnen. Die Jungpartei liegt somit voraussichtlich noch vor Merkels Regierungspartei CDU. Diese kommt auf nur rund 19 Prozent.

Die SPD, die zusammen mit der CDU in dem Bundesland regiert, erhielt als stärkste Partei 30,5 Prozent. Das sind rund fünf Prozent weniger als bei der letzten Landtagswahl!

Merkel-Politik tief in der Krise

Das ist ein besonders bitterer Schlag für Merkel, da in Mecklenburg-Vorpommern schon seit 2008 die Große Koalition aus CDU und SPD herrscht. Diese Mehrheit wird sich wohl nach diesem Wahltag nicht mehr oder nur noch ganz knapp ausgehen… Wie sich die neue Regierungskoalition zusammensetzen wird bleibt unklar. Vertreter von CDU, SPD, Linke und Grüne haben sich im Vorfeld klar gegen eine Zusammenarbeit mit der AfD ausgesprochen.

Bei dieser brisanten Wahl ist auch die Wahlbeteiligung mit aktuell rund 61 Prozent deutlich höher als bei der Wahl 2011.  Anscheinend gibt es auch in Mecklenburg-Vorpommern einen großen Drang nach Veränderung in Deutschland. Am 18. September finden bereits die Regionalwahlen in Berlin statt. Experten rechnen mit einem zweistelligen Ergebnis für die AfD. CDU, Grünen und SPD werden dagegen auch in der deutschen Hauptstadt spürbare Verluste vorausgesagt.

++++

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen: Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.

Notstandsgesetz ist Augenauswischerei 1

Mega-Frust für Merkel: AfD schafft bei Wahl 21 Prozent TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel