München: Polizist hinterrücks mit Messer niedergestochen

Werbung

Werbung

Bei einer Personenkontrolle am Hauptbahnhof

München: Polizist hinterrücks mit Messer niedergestochen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Montagfrüh wurde am Münchner Hauptbahnhof ein Polizist hinterrücks niedergestochen. Der Beamte führte gerade mit einem Kollegen eine Personenkontrolle durch, als sich der unbeteiligte Angreifer von hinten näherte. Laut deutschen Behörden soll es sich beim Täter um einen 23-jährigen “Deutschen” handeln.

Der Angriff soll gegen 6.30 Uhr ohne jegliche Vorgeschichte und völlig überraschend stattgefunden haben. Der Mann sprang den Polizisten von hinten an und stach ihm mit einem Messer in den Nacken. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte mit einer Notoperation versuchen, sein Leben zu retten. Über seinen Zustand ist aktuell nichts Näheres bekannt. Die Polizei gab gegen 10:00 über Twitter bekannt, dass die Verletzungen “schwerwiegender” seien.

Täter angeblich “Deutscher”

Der Täter wurde von Zeugen überwältigt und konnte im Anschluss festgenommen werden. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen gegen den Angreifer. Es soll sich um einen “Deutschen aus München” handeln. 

München: Polizist hinterrücks mit Messer niedergestochen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel