Schock-Studie: So brutal zockt die EU unsere Autofahrer ab

Werbung

Werbung

Schock-Studie: So brutal zockt die EU unsere Autofahrer ab

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In der EU werden immer wieder Stimmen zu einer höheren Besteuerung des Kfz-Verkehrs laut. Dabei liegt die Kostendeckung des Straßenverkehrs EU-weit bereits jetzt bei 160 Prozent.

Das zeigt eine aktuelle Studie der FIA (Federation Internationale de l´Automobile), die kürzlich in Anwesenheit von Verkehrskommissarin Violetta Bulc in Brüssel vorgestellt wurde.

Autofahrer müssen mehr zahlen als sie kriegen!

Der ÖAMTC hat für Österreich schon oft festgestellt, dass der Straßenverkehr mehr in die öffentlichen Kassen einzahlt, als umgekehrt für die Straßeninfrastruktur ausgegeben wird. Mit der aktuellen FIA-Studie wird dieses Ungleichgewicht nun erstmals für die gesamte EU belegt“, erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold. Für die Studie wurden in allen EU-Mitgliedsländern bis auf Zypern die Einnahmen aus dem Kfz-Verkehr mit den Kosten der Straßeninfrastruktur verglichen.

PKW-Fahrer zahlen am meisten

„Konkret wurden in den 27 EU-Staaten im Jahr 2013 insgesamt 286,3 Milliarden Euro an Steuern, Abgaben und Mauten eingenommen, davon kommt der überwiegende Teil mit 71 Prozent vom Pkw-Verkehr. Die Kosten der Straßen-Infrastruktur beliefen sich jedoch nur auf 178,4 Milliarden Euro. Das ergibt einen Kostendeckungsgrad von 162 Prozent“, rechnet der ÖAMTC-Verbandsdirektor vor. Fazit: Die Lücke zwischen Einnahmen aus dem Kfz-Verkehr und den Ausgaben wird immer größer.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Aktuelle Ausgabe: Kinderehen sind in Österreich angekommen

Schock-Studie: So brutal zockt die EU unsere Autofahrer ab TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 4 Stunden, 51 Minuten