Wochenthema: Schweden und Dänen bleiben bei Migrations-Frage gespalten

Werbung

Werbung

„Refugees Welcome“: Der Norden geht getrennte Wege

Wochenthema: Schweden und Dänen bleiben bei Migrations-Frage gespalten

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der Islam hält die skandinavischen Länder in Atem. Dänemark und Schweden glaubten lange an den Erfolg einer freizügigen Einwanderungspolitik. Muslimische Parallelgesellschaften konnten dadurch rasch erstarken. Während Schweden versucht, die massiven Integrationsprobleme mit immer liberaleren Gesetzen in den Griff zu bekommen, fordern dänische Sozialisten die Abschaffung des Asylrechts.

Eine Analyse von Kornelia Kirchweger

Masseneinwanderung nach Skandinavien

Schon in den 70er und 80er Jahren kamen viele Asylwerber nach Schweden. Die Migrationswelle von 2015 brachte knapp 163.000 ins Land. Rund ein Fünftel davon waren unbegleitete Minderjährige. 2016 kamen erneut 112.000 Zuwanderer.2017 waren es 66.500, im Vorjahr 35.500 Personen. Aufgrund der UNO-Umsiedlungsquote kamen im Jahr 2017 zusätzlich 3.400 Migranten. Im Vorjahr wurden zusätzlich 5.000 umgesiedelt.

Ein Großteil der Asylwerber in Schweden stammt aus Syrien, Afghanistan und Irak, gefolgt von Iran, Somalia und Eritrea. 14,3 Prozent der zehn Millionen Schweden sind heute im Ausland geboren, fast 65 Prozent davon außerhalb der EU. Schweden wurde zumeist sozialistisch regiert, auch heute ist Rot-Grün an der Macht. Der Fokus der Migrationspolitik liegt auf der raschen Einbürgerung von Migranten. Man glaubt nämlich, ein leichter Zugang zur Staatsbürgerschaft beschleunige die Integration.

Minderjährige Migranten

Heute ist das vormals so homogene Schweden geographisch und kulturell gespalten. Hauptgrund dafür ist die irrige Auffassung, kulturfremde, insbesondere muslimische Migranten, über unbegrenzte Zuwendungen und Einbürgerung „assimilieren“ zu können.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 25/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!

Wochenthema: Schweden und Dänen bleiben bei Migrations-Frage gespalten TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel