Stuttgarter Schwert-Angreifer wird nun von Psychiater untersucht

Werbung

Muss er gar nicht lebenslang ins Gefängnis?

Stuttgarter Schwert-Angreifer wird nun von Psychiater untersucht

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft erhob mittlerweile Anklage gegen den 30-jährigen Schwertangreifer vom Fasanenhof. Ende Juli schockte er die gesamte Region, als der Mann aus Jordanien seinen ehemaligen Mitbewohner (36) mit einem Katana (Samurai-Schwert) barbarisch niedermetzelte und am Schluss erstach. 

Ein Gutachter soll nun prüfen, ob der Jordanier vermutlich eine psychische Krankheit nachweisen kann und deswegen nur eingeschränkt schuldfähig sei.

Prozess noch vor den Sommerferien

“Aufgrund entsprechender Anhaltspunkte wurde ein Sachverständiger mit der Erstattung eines Gutachtes beauftragt”, erzählt Staatsanwalt Heiner Röhmhild gegenüber der BILD-Zeitung. Das Gutachten wurde jedoch noch nicht erstellt. Der Prozess gegen den Schwert-Killer soll aber noch vor den Sommerferien stattfinden.

Stuttgarter Schwert-Angreifer wird nun von Psychiater untersucht TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel