Wildschwein stürmt Moschee, Muslime reagieren panisch!

Werbung

Werbung

Inneneinrichtung musste erneuert werden

Wildschwein stürmt Moschee, Muslime reagieren panisch!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Mega-Wirbel im Netz um ein Wildschwein: Derzeit häufen sich im deutschsprachigen Raum Meldungen über eine besonders unpassende Tier-Attacke. Denn diese fand ausgerechnet in einer Moschee statt – Schweine jedoch gelten im Islam als unrein.

Zu dem pikanten Vorfall kam es in der Nähe von Kuala Lumpur in Malaysia. Es gab sogar einen Verletzten.

Tier wurde erschossen

Der Fall ist durch internationale Medien bestätigt worden: Das Schwein war am Dienstag in die Moschee gestürmt, einige Gläubige sollen sich nach dem Abendgebet noch unterhalten haben. Der Keiler rannte unbeirrt durch das Gotteshaus und attackierte einen Gläubigen. Dieser wurde verletzt.

Auch zwei Motorräder beschädigte das wildgewordene Tier. Dann wurde es erschossen. Die Moschee musste anschließend sogar gereinigt werden! Laut Imam Ungku Ahmad Hazwan seien durch das Wildschwein zwei Drittel der Gebetshalle „verunreinigt“ worden.

Schlimmer Schaden für Gläubige

Die gepeinigte Muslim-Gemeinschaft musste eine Krisensitzung einberufen. Es wurde laut Medienberichten sogar der oberste Mufti des Bundesstaates hinzugezogen! Die Zeitung “The Star” berichtet, mehrere Gläubige hätten bereits sieben Mal Böden und Wände bereinigt. Die Säuberungen wurden von zwei Imamen persönlich überwacht.

Denn es handelte sich hier um einen extremen Fall der Moschee-Entweihung. Abschließend konnte das Gotteshaus jedoch zum Glück neu gesegnet und eingeweiht werden.

Wildschwein stürmt Moschee, Muslime reagieren panisch! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 20 Stunden, 51 Minuten