julia suche linz salzburg
Mit diesem Foto wird nach Julia gesucht.

Mit einem herzergreifenden Aufruf bat der Österreicher Walter T. die Facebook-Nutzer, ihm bei der Suche nach seiner Tochter Julia Sima zu helfen. Bereits seit Wochen suchte er nach der 15-jährigen gebürtigen Salzburgerin. Eine Spur führte offenbar nach Linz. Am Dienstagabend konnte der Vater endlich aufatmen: Seine Tochter ist nach 23 Tagen Abwesenheit wieder aufgetaucht.

„Hallo Julia! Wenn du das liest, dann melde dich bitte bei Mama oder mir. Wir machen uns große Sorgen um dich. Bitte, bitte, meine Maus, melde dich. Hab‘ dich lieb“, schrieb Walter T. auf Facebook. Er rief die Nutzer zudem auf, den Suchaufruf möglichst oft zu teilen. Das hat jetzt offenbar zum Erfolg geführt.

Werbung

Spur führte nach Linz!

Walter T. wirkte verzweifelt: Denn Julia S. – sie hat dunkle Haare, schien spurlos verschwunden zu sein. Mit Facebook hoffte er nun, seine Tochter endlich zu finden! Sie habe sich auch an den Bahnhöfen in Linz und Salzburg aufgehalten. „Sie pendelt zwischen den Städten“, erklärt der besorgte Vater.

Ist Julia bei einem jungen Mann?

„Es gibt kein Lebenszeichen. Sie hat ihr Handy nicht dabei“, betonte der Vater noch vor wenigen Tagen. „Die vermisste Julia S. ist nach Angaben ihrer Mutter wieder aufgetaucht. „Danke für eure Hilfe und das fleissige teilen“, heißt es auf Facebook. Die Hintergründe von Julias Verschwinden sind noch unbekannt.