Dieser Weg ist eine Sackgasse und das ist etwas, das viel zu wenigen klar ist. Sie sagten: Ach komm, was ist schon dabei, eine Maske aufzusetzen. Später meinten sie: Ach komm, was ist schon dabei, sich testen zu lassen.

Kommentar von Elsa Mittmannsgruber

Werbung

Und immer mehr sagen nun: Ach komm, was ist schon dabei, sich impfen zu lassen. Und so geht es weiter und weiter. Die Menschen merken dabei gar nicht, wie sie immer kleiner werden, wie sie immer mehr von ihrer Würde und Freiheit einbüßen. Ein bisserl was geht immer noch und jedes Mal wieder gewöhnen wir uns recht schnell daran. Gleich verhält es sich bei anderen großen Gefahren wie dem Klimawandel.

Per Salamitaktik in den Klima-Lockdown

Wir akzeptieren CO2-Steuern, etliche neue Auflagen, ein Verbot von Verbrennungsmotoren, die Zerstörung von Landschaften für Windkraft-Anlagen, ein steigendes Risiko für Blackouts wegen Stromknappheit und werden auch einen Klima-Lockdown akzeptieren. Wichtig ist die Salamitaktik und diese beherrschen Politik und Eliten ja wunderbar.

Einschnitte betreffen Zukunft

Die Corona-Pandemie ist ein Test, woraus sie für die Zukunft lernen. Sie haben nun gesehen, dass die Masse der Menschen so ziemlich alles mit sich machen lässt. Sich völlig ihrer Rechte und Freiheiten, gar ihrer Menschlichkeit berauben lässt. Kaum jemand wehrt sich. Es ist ja nur eine Maske, nur ein Test, nur ein Pieks. Ganz so einfach ist es nicht. Denn es ist ein Machtspiel, ein Austesten der Machthaber.

Wie weit können sie gehen, wie genau müssen sie vorgehen, um die breiteste Akzeptanz der Bevölkerung zu erlangen. Dieses Wissen münzen sie dann auf die weiteren Bedrohungsszenarien um, die sie nun nach Belieben erschaffen können. Denn nicht einmal da wird groß jemand aufschreien. Wenn es die Eliten mit ihren gekauften Medien sagen, dann ist es so. Punkt.

Also passiert jeder Einschnitt in unsere Würde und unsere Freiheit, den wir heute geschehen lassen, nicht nur jetzt im Moment. Jeder Einschnitt hat auch für die Zukunft Konsequenzen, weil wir ihn jetzt zulassen und deshalb auch in Zukunft zulassen werden. Und dann wird alles gleich viel schneller vonstattengehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Werbung

Folgen Sie uns auch auf Telegram, um weiter die aktuellen Meldungen von Wochenblick zu erhalten!

+++ WOCHENBLICK sagt NEIN zur BEZAHL-SCHRANKE +++
Information ist heute unverzichtbar wichtig. Der Wochenblick stellt deshalb ab sofort alle exklusiven Inhalte und Reportagen in voller Länge und ohne Zusatzkosten für seine Leser im Internet zur Verfügung. Während Mainstream-Medien verzweifelt um Abos werben, wollen wir nur eines: Ihnen ehrlich und rasch alle Informationen liefern, die Sie in dieser fordernden Zeit brauchen! Sichern Sie zusätzlich unser Print-Abo und unterstützen Sie uns: Die Wochenzeitung erscheint 48x jährlich!