Polizei Oberösterreich

Schon wieder Aufregung am Wiener Praterstern! Der Versuch, einen auf einer Bank am Praterstern in Wien-Leopoldstadt liegenden slowakischen Staatsbürger zu wecken, endete mit einem Pfefferspray-Einsatz. Der munter gewordene 51-Jährige schlug auf einen Bekannten mit einer Krücke ein, wie die Polizei  berichtete.

Uniformierte Polizisten waren gegen 19.30 Uhr auf den Liegenden aufmerksam geworden, bei dem keine stabile Atmung festgestellt werden konnte. Beim Aufweckungsversuch kam ein 27-Jähriger den Polizisten zu Hilfe.

Werbung

Mit Krücken geschlagen

Der 51-Jährige wurde schließlich wach und begann den 27-Jährigen mit dessen Namen anzuschreien. Außerdem nahm er seine Krücke und schlug auf den anderen Mann ein. Der Slowake ließ sich nicht beruhigen und fuchtelte wild mit der Krücke herum. Erneut versuchte er auf den Jüngeren einzuschlagen.

Pfefferspray wurde eingesetzt

Da sich der Aufgeweckte nicht beruhigen ließ und „wild mit der Krücke herumfuchtelte“, wie es im Polizeibericht hieß, griffen die Beamten zum Pfefferspray. Der 27-Jährige wurde am Brustkorb leicht verletzt.