Im Internet geht ein Video um, in dem ein Schwarzafrikaner mitten in Wien ein Polizeiauto demoliert. Der Vorfall soll sich am Franz-Jonas-Platz in Wien-Florisdorf zugetragen haben. Laut Angaben der Polizei wären die Aufnahmen aber „schon älter“.

Ob es wirklich einen Zusammenhang mit den aktuellen Black Lives Matter-Ausschreitungen gibt, ist unbekannt. Jedenfalls nahm in Wien-Florisdorf ein ersichtlich erboster Schwarzafrikaner von der Straße wiederholt schwere Steine auf. Diese schleutert er wiederholt auf ein Polizeiauto, bis die Scheibe zerbirst.

Psychische Probleme?

Die üblicherweise vom Mainstream angestellte Sofortdiagnose mit psychischen Problemen und im Kopf gehörten Stimmen können wir leider nicht stellen. Viel naheliegender ist die Frage, ob ein solcher Akt des Vandalismus in Österreich wirklich notwendig ist. Die FPÖ Floridsdorf ist jedenfalls der Ansicht, dass es so nicht weitergehen kann. Die Anträge der Partei werden von der regierenden Mehrheit aber regelmäßig abgelehnt.