Beim letzten „Wochenblick“-Clubabend in Linz erregte eine Frage ganz besonders die Gemüter: Wird es 2020 einen großen Finanz-Crash geben? Oder gar einen folgenschweren Stromausfall, einen europaweiten „Blackout“?

Ausschnitte aus dem Vortrag können in diesem Film nachgesehen werden: https://www.wochenblick.tv/magnet/vortrag-zur-lage-2020-globalisten-im-endkampf/

Kein länderspezifisches Phänomen

In seinem Vortrag hat der freie Journalist Stefan Magnet darauf hingewiesen, dass uns 2020 unzählige Krisenherde erwarten. Der Corona-Virus in China bleibt jetzt schon kein länderspezifisches Phänomen mehr: Die Börsen in China brachen in den vergangenen Wochen massiv ein und Experten sagen voraus, dass China vermutlich mehrere Milliarden Euro investieren wird müssen, um einen Finanz-Crash zu verhindern.

Europa hängt in einer globalisierten Welt mit all diesen Ereignissen zusammen. Es gibt keine Insel der Seligen mehr. Crasht China, dann wird es auch mittelfristig bei uns ungemütlich.

Spannende Wochenblick-Club Vortragsreihe

Der nächste „Wochenblick“-Clubabend findet am 11. März in Wels statt. Und exakt dieses Thema wird die Vortragenden beschäftigen: Droht uns demnächst ein umfassender Finanz-Crash? Wie kann man sich dafür vorbereiten? Welche Folgen würde ein Platzen der Finanzblase haben? Finanzexperte Thomas Bachheimer aus Wien und Chefredakteur Christian Seibert werden zu diesen Fragen referieren und mit dem interessierten Publikum im Anschluss diskutieren.

Jetzt Club-Mitglied werden:

Club-Mitglieder erhalten wie immer rechtzeitig eine Einladung auf dem Postweg zu dieser exklusiven Veranstaltung. Wer noch immer kein Mitglied in unserem Club ist, kann das noch heute nachholen: https://abo.wochenblick.at/wochenblick-club.html Bleiben Sie gut informiert und sichern Sie sich Ihren entscheidenden Vorsprung.