Die Diskussion um die Erweiterung der Landstraße dauert noch an, da werden auch im Norden der Landeshauptstadt Stimmen laut, die eine Fußgängerzone entlang der Hauptstraße (Urfahr) begrüßen würden. Die Voraussetzungen wären ideal. Und die meisten Gewerbetreibenden zeigen sich von der Idee „FuZo Hauptstraße“ begeistert. Leopold Prankl, Geschäftsleitung von Sewa, würde sich über eine Fußgängerzone, die das Geschäft beleben würde, freuen. Auch Sabine Pichler, Filialleiterin der „Beauty Hair“-Filiale auf der Hauptstraße, steht der Idee ebenfalls positiv gegenüber: „Der Durchzugsverkehr ist extrem stark und es sind kaum Parkplätze vorhanden. Eine Fußgängerzone würde sicher die Frequenz erhöhen“. Besonders erfreut über diese Entwicklung wäre Anita Eiblhuber, Inhaberin der „Spielzeugstube“: „Der Verkehr ist ein Wahnsinn und die Staubelastung ist auch enorm. Eine Fußgängerzone würde die Atmosphäre bedeutend verbessern, speziell mit Kindern wäre das Einkaufen entspannter und viel ungefährlicher!“

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Wie können sich Frauen effektiv schützen? 1