Crash-Vorboten: Große Verluste für Volksbanken und Sparkassen

Werbung

Warnung der deutschen Bundesbank

Crash-Vorboten: Große Verluste für Volksbanken und Sparkassen

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Laut dem Stabilitätsbericht der deutschen Bundesbank haben vor allem kleinere Banken mit großen Verlusten zu rechnen. Wertberichtigungen bei den Sparkassen und Volksbanken haben die Reserven aufgezehrt. Dies ist auch für Gemeinden ein Problem, die von den Gewinnen der Banken leben.

Warnung vor Mega-Verlusten

In den nächsten Monaten könnten die Sparkassen und Volksbanken massive Verluste einfahren, so die Warnungen der Bundesbank. Grund dafür sind die steigenden Zinsen, die langlaufende und günstig ausgegebene Kredite deutlich unwirtschaftlicher machen. Zudem kommt es auch zu Bewertungsverlusten in den Wertpapierportfolios der Banken.

Die nun folgenden Abschreibungen lassen das Kernkapital der beiden Banken inzwischen schmelzen, so der Bundesbankbericht. „Weitere Wertverluste würden unmittelbar zu entsprechenden Abschreibungen und Verlusten führen“, warnt die Bundesbank. Passiert das, bekommen Gemeinden, die Sparkassengewinne für den kommunalen Haushalt benötigen, Probleme, da Geld für Ausgaben fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Crash-Vorboten: Große Verluste für Volksbanken und Sparkassen TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel