Schuhmacher erzählt: Das Geschäft ist nicht mehr wie früher

Verkauf von gefragten Nischenprodukten steigt

Schuhmacher erzählt: Das Geschäft ist nicht mehr wie früher

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Nicht nur für Wirte, sondern auch für die kleinen Geschäftsleute in anderen Branchen wird das Geldverdienen immer schwieriger, glaubt der Freistädter Schuhhändler Edgar Atteneder, der aber nicht klagen will. Mit dem Verkauf von Gesundheitsschuhen ist er in seiner Region ziemlich erfolgreich.

Ein Porträt von Kurt Guggenbichler

Lange Tradition

Der Internetverkauf sei schon eine große Konkurrenz, sinniert der Freistädter Schuhhändler Edgar Atteneder (46), der die Familientradition fortführt und das Geschäft in der Waaggasse nun schon seit 25 Jahren betreibt. Heuer im Herbst könnte er eigentlich Jubiläum feiern. Doch Grund zum Jubeln gibt es nicht viel. Mit der schon frühzeitig erfolgten Spezialisierung auf den Verkauf von Gesundheits- und Bequemschuhen, wie er es nennt, habe sich Atteneder zum Glück aber schon so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche im Bezirk erworben. „Wir haben 15.000 Stammkunden“, sagt Edgar nicht ohne Stolz, „und im Umkreis von 30 Kilometern dürften wir schon der Platzhirsch sein.“

+++

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der neu gestalteten „Wochenblick“-Ausgabe mit Themen für ganz Österreich. Jetzt hier GRATIS und UNVERBINDLICH bestellen! Als Mitglied des exklusiven „Wochenblick“-Clubs genießen Sie übrigens ganz besondere Vorteile.

+++

Schuhmacher erzählt: Das Geschäft ist nicht mehr wie früher TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel