Teuerung: Die Inflationsrate steigt weiter rasant an

Werbung

Werbung

Energie, Lebensmittel, Mietwagen...

Teuerung: Die Inflationsrate steigt weiter rasant an

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Knapp vier Prozent beträgt derzeit die Inflationsrate. Das hört sich vielleicht erst einmal nicht allzu hoch an, doch bei einigen Gütern liegen die Preisanstiege mittlerweile im zweistelligen Prozentbereich und eine Besserung der Situation ist noch lange nicht in Sicht.

Neben Baustoffen, die sich seit Beginn des Jahres extrem verteuert haben, sind Preissteigerungen nun auch in anderen Bereichen zu spüren. Allein Mietwagen haben ein Preisplus von 59 Prozent zu verzeichnen. Auch Lebensmittel sind deutlich teuer. So sind laut dem deutschen Statistischen Bundesamt Gurken 20 Prozent teurer als vor einem Jahr.

Ebenso sind für Tomaten, Paprika und Kopfsalat zweistellige Preisanstiege gegenüber dem Vorjahr hinzunehmen. Molkereiprodukte, Zucker, Gebäck, die Liste der Teuerungen ließe sich beliebig fortsetzen. Aber auch Kleidung: Herrenanzüge plus 14,5 Prozent, Shirts plus 13,5 Prozent, Pullover plus 12,5 Prozent, so die amtlichen Daten. Corona-Rabatte sind ausgeblieben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Teuerung: Die Inflationsrate steigt weiter rasant an TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 12 Stunden, 20 Minuten
vor 14 Stunden, 49 Minuten