Jetzt Club-Mitglied werden und keine spannende Diskussion mehr verpassen!

Als Gegenpol zur manipulativen Berichterstattung der Medien des Mainstreams versuchen wir tagtäglich unserem eigenen Anspruch, zu „schreiben, was andere verschweigen“ gerecht zu werden. Neben unserer tagesaktuellen Berichterstattung und den exklusiven Top-Veranstaltungen freuen wir uns, mit „Wochenblick-Live“ nun auch noch eine interaktive TV-Diskussion über Facebook anbieten zu können. Außerdem findet am 29. März in Linz eine hochkarätige „Wochenblick“-Club-Veranstaltung mit Harald Vilimsky (EU-Abgeordneter, Leiter der FPÖ-Fraktion) und Kornelia Kirchweger (ehem. Mitarbeiterin der EU-Beitrittskampagne in Wien) sowie Chefredakteur Christian Seibert statt. Jetzt hier rechtzeitig für die Top-Veranstaltung am 29. März anmelden!

Ein Kommentar von Rene Rabeder

Wir schreiben, was andere verschweigen

Während ich diese Zeilen schreibe, veröffentlichen wir auf unserer Internetseite einen Artikel darüber, dass alleine in den letzten drei Monaten in einer einzigen deutschen Asylunterkunft 117 (!) Straftaten durch mutmaßliche Asylanten begangen und von den Medien des Mainstreams und der Politik vertuscht worden sind.

Ein Kollege arbeitet an einer Meldung über die drei jüngsten Messerattacken in Wien. In Linz flog ein groß-angelegter Betrug mit Sprachprüfungen für Ausländer auf. 70.000 Migranten bereiten sich indes darauf vor, Europas Grenzen zu stürmen… Alltag in unserer kleinen, bodenständigen Redaktion. Wir geben tagtäglich unser Bestes dafür, unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden: Zu schreiben, was andere verschweigen. Und seit wir uns Anfang März in eine Zeitenwende begeben haben, bleibt es sogar nicht mehr nur beim Schreiben.

Neben einer wöchentlich erscheinenden Zeitung und einer tagesaktuellen und schonungslosen Berichterstattung abseits des Mainstreams im Internet sind wir sehr stolz darauf, mit „Wochenblick-LIVE“ nun auch ein eigenes TV Format via Facebook anbieten zu können.

„Wochenblick-LIVE“

Was uns – neben hochkarätigen Gästen im Studio – dabei am meisten Freude bereitet, ist, dass Sie, unsere geschätzten Leser, dabei mit uns ins Gespräch kommen und an den spannenden Debatten aktiv teilnehmen können. Mit unserer ersten Sendung zum Thema „Woher kommt die Gewalt an unseren Frauen“ konnten wir bereits zehntausende von Ihnen erreichen. Wir freuen uns, dass Sie sicherlich auch am 3. April ab 19 Uhr wieder auf Facebook dabei sein werden, wenn wir ein Thema behandeln wollen, das uns alle betrifft: „Europa – Wiedergeburt oder Untergang?“.

Auf einem unserer gemütlichen Leser-Stammtische, bei einer „Wochenblick“-Club-Veranstaltung oder auf einer interessanten Leserreise durften wir einige von Ihnen bereits persönlich kennenlernen. So zum Beispiel Ende Februar, als wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit den Top-Experten Michael Ley, Norbert v. Handel und unserem „Wochenblick“-Chefredakteur Christian Seibert im Linzer Hotel Ibis die Frage stellten: „Was haben wir der Islamisierung entgegen zu setzen“.

Danke für Ihre Treue!

Die nächste Gelegenheit für ein Kennenlernen wird es bereits am 29. März geben. Im Linzer Hotel Donauwelle wird unter anderem der EU-Spitzenkandidat der FPÖ, Harald Vilimsky, dabei sein und versuchen, mit uns die Frage zu klären, ob 2019 ein Wendejahr in der EU werden wird. Wie bereits erwähnt, sind wir eine kleine Redaktion, die mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft daran arbeitet, ein Gegenpol zur manipulativen Berichterstattung anderer Medien zu sein. Ohne Ihre Unterstützung wäre nichts von alledem möglich.

An Ihrem Zuspruch merken wir, dass das, was wir machen, enorm wichtig ist. Heute wahrscheinlich noch viel wichtiger als jemals zuvor. Wir möchten uns hiermit herzlich für Ihre Treue und Ihre Unterstützung bedanken! Damit wir dem Meinungsdiktat des Mainstreams auch in Zukunft die Stirn bieten können, sind wir aber auch weiterhin auf Ihre Hilfe angewiesen! Freier und unabhängiger Journalismus hat nicht nur einen enormen Wert für unsere Gesellschaft, er hat leider auch seinen Preis.

Sind Sie bereits Mitglied im „Wochenblick“-Club?

Wenn nicht, warum werden Sie es nicht gleich heute noch? Für nur 98 Euro jährlich erhalten Sie ein Jahresabo mit allen 48 Ausgaben des „Wochenblicks“. Dazu gibt es sämtliche „Wochenblick“-Spezial Sonderausgaben, Gratis-Eintritt zu den exklusiven Veranstaltungen und obendrauf auch noch 20 Prozent Preisnachlass bei unseren spannenden und interessanten Leserreisen!

Bestellen Sie ganz bequem über unseren Online-Shop oder senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Daten an: [email protected]