Im deutschen Bundesland Thüringen stimmten 45 demokratisch gewählte Abgeordnete, darunter auch welche der AfD, über einen Ministerpräsidenten ab. Das Resultat: Chaos, linke Hysterie und globalistische Mainstream-Medien im Ausnahmezustand.

Eine Reportage von René Rabeder

„Bruch mit der Zivilisation“

Massive Drohungen und Polizeischutz gab es für den überraschenden Wahlsieger um das Amt des Ministerpräsidenten von Thüringen, Thomas Kemmerich (FDP) und seine Familie. Sein „Verbrechen“? Er hatte die Wahl auch mit Stimmen der AfD gewonnen. Ein „Dammbruch“, ja sogar der „Bruch mit der Zivilisation“ sei das gewesen. Deutschland im Jahr 2020. Deutschland im Ausnahmezustand. Tabus gibt es nun offenbar tatsächlich keine mehr. Die hysterische Kampagne linker Politiker, der Mainstream-Presse und der Globalisten war und ist einzigartig. Dass die Masken eines Tages fallen würden, war für Beobachter zwar abzusehen; das Ausmaß bleibt aber erschreckend. „Demokratie ist offenbar aus Sicht der Etablierten nur dann demokratisch, wenn man sie ausschließlich untereinander praktiziert und die anderen davon ausschließt. Die Verfassung ist angesichts dieser Scheinmoral völlig irrelevant.

+++

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der neu gestalteten „Wochenblick“-Ausgabe mit Themen für ganz Österreich. Jetzt hier GRATIS und UNVERBINDLICH bestellen! Als Mitglied des exklusiven „Wochenblick“-Clubs genießen Sie übrigens ganz besondere Vorteile.

+++