Der Unmut der Bevölkerung wird immer lauter – vor allem nach dem zuletzt verkündeten scharfen Lockdown, von dem man sich im Jänner „freitesten“ könne. Um die Willkür der Maßnahmen und die steigende Unzufriedenheit der Menschen aufzuzeigen, rief Roland Karner – ein Ergotherapeut, bekannt durch seinen Corona-Aufklärungsblog als „der Gesundheitsmechaniker“ – vergangenen Freitag zum Spaziergang zu Gesundheitsminister Anschober auf.

Ein Beitrag von Edith Brötzner

1500 Menschen wanderten vom Stephansplatz zum Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Wunschzettel an den Gesundheitsminister wurden eingesammelt, die nun per Post übermittelt werden.
Die Wünsche der Bevölkerung sind laut Karner eindeutig: Der Gesundheitsminister soll aus seinem Amt zurücktreten, drohenden Test- und Impfzwang zurücknehmen und die Menschen ihre Verwandten in den Pflegeheimen endlich wieder besuchen lassen.

Der nächste Spaziergang findet am 1. Jänner 2021 in Linz statt. Infos dazu finden Interessierte im Lauf der Woche auf den Social Media Kanälen des Gesundheitsmechanikers (siehe Facebook, YouTube und Telegram)!
Karner wünscht sich von der Regierung vernünftige Entscheidungen mit Augenmaß und dass die Wünsche der Bevölkerung wahrgenommen werden.

Der Spaziergang war ein voller Erfolg!
Roland Karner am Samstag vorm BM